Meine Arbeitshaltung


aus: "Kommunikation im öffentlichen Interesse oder die kostendämpfende Wirkung der Liebe in der professionellen Kommunikation."(Arbeitsprobe)



Wenn Sie nun zusammenzucken, ist das eine sehr verständliche Reaktion auf diese Überschrift.

Liebe und Kostendämpfung.

Jeder weiß aus Erfahrung - je näher man jemandem ist, um so einfacher kann man mit ihm/ihr sprechen. Man weiß, wie man etwas mitzuteilen hat, weil man weiß, was man miteinander teilt. Wiederholungen sind überflüssig.

Will man mit vielen Menschen sprechen, können Wiederholungen sehr teuer sein. Das wissen Sie. Gleichgültig, ob es sich dabei um Werbung, Verkaufsförderung oder Öffentlichkeitsarbeit handelt.

Um vielen Menschen nah zu sein, bedarf es weniger einer Technik, als vielmehr einer Haltung. Einer Haltung der Anteilnahme. Sie ist die Grundbedingung jeder Kommunikation. Ohne An-teil-nahme bleibt Mit-teilung nur Zufall.

So verbindet sich mit "Kommunikation im öffentlichen Interesse" keine neue Technik, sondern eine Haltung. Sie ist übertragbar auf sämtliche Gebiete der Kommunikation und benutzt alle vorhandenen Kommunikationsinstrumente --wie ein Synthesizer, das Instrument, das alle anderen in sich birgt und damit einen völlig neuen Klang erzeugt.

Das kann sich ausdrücken in Gesprächen,TV-und Radiospots, Filmen, Anzeigen, Plakaten, Postern etc. Je nachdem, wie man am kostengünstigsten Anteilnahme - nicht erreichen, sondern - teilen kann.

Denn, wie soll man Anteilnahme erhalten, ohne selbst Anteil zu nehmen?

 

Home ZurückWeiter mailto:RBonnet@CreativeText.de
- - -